Signal Processing and Speech Communication Laboratory
homestudent projects › Implementierung einer Nachhallzeitmessung mit Sinus-Sweep (Oktober 2013)

Implementierung einer Nachhallzeitmessung mit Sinus-Sweep (Oktober 2013)

Status
Finished
Type
Student Project
Seminar Type
- None -
Announcement date
01 Sep 2012
Student
Jakob Spötl
Mentors
Research Areas

Zusammenfassung

Aufgabe dieses Toningenieur-Projektes war es, auf dem Messsystem PAK Mobile MKII von Müller BBM, die Nachhallzeitmessung mittels Sinus-Sweep zu implementieren. Für die dazu notwendigen Berechnungen wurde auf Matlab zurückgegriffen. Zu Beginn war eine Einarbeitung in die Messsoftware PAK notwendig, weiters musste der Übergang von PAK auf Matlab hergestellt und getestet werden. Dies gestaltete sich schwieriger als angenommen. Alle Berechnungen wurden dann in Matlab geschrieben. Um von PAK aus aufgerufen werden zu können, mussten die Funktionen zu exe-Files kompiliert werden. Als größte Herausforderung stellte sich, neben der Schnittstelle, die zeitliche Reduktion der Impulsantwort auf den relevanten Teil heraus. Diese beeinflusst die gemessene Nachhallzeit unmittelbar und musste aufgrund von schwer umsetzbaren Vorgaben selbst erstellt und approbiert werden. Weiters mussten die zuständigen Normen beachtet und – soweit möglich – umgesetzt werden. Das Ergebnis der Messung ist eine übersichtliche Darstellung der gemessenen Nachhallzeiten (T20, T30) je Terzband sowie diverse andere raumakustische Parameter.

Abstract

The aim of this project was to implement the measurement of the reverberation time on a Müller BBM PAK Mobile MKII system using sine-sweeps. The necessary calculations were performed in Matlab. A training in the measurement software PAK was necessary at the beginning of the project. In addition, the interface between PAK and Matlab had to be tested. This step turned out to be more challenging than initially assumed. All calculations were written in Matlab and compiled to an exe-file to be executable in PAK. Apart from the interface the key challenge was the temporal reduction of the impulse response. The latter directly effects the measurement and had to be established and tested. The suggestion for this procedure in the standard specification was found to be inappropriate and had to be replaced. Furthermore, attention was paid to perform the measurement closely following the standards. As an outcome of each measurement the results of the reverberation times in one-third octave bands (RT20, RT30) are plotted in a well-arranged way, along with various other parameters of room acoustics.

Full Text and additional Material

You can download the full version of the master project here.