Signal Processing and Speech Communication Laboratory
homestudent projects › Unsymmetrische und symmetrische Leitungsführung in der analogen Audiotechnik

Unsymmetrische und symmetrische Leitungsführung in der analogen Audiotechnik

Status
Finished
Type
Bachelor Project
Seminar Type
Audioelektronik, Seminar (3 SE)
Announcement date
01 Jan 2009
Student
Marius Förster
Mentors
Research Areas

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit behandelt die Übertragung analoger Audiosignale zwischen zwei Geräten und die Störungen, die dabei auftreten können. Dafür ist es wichtig, die Gesamtheit aus Eingangs- und Ausgangsstufe von Empfänger und Sender und der Leitung dazwischen zu betrachten. Es gibt zwei Konzepte der Leitungsführung:

  • unsymmetrisch und
  • symmetrisch.

Diese sind durch ihre Impedanzen gegenüber Masse definiert (s. Kapitel 3 und 4).

Ein sehr wichtiges Qualitätsmerkmal bei der Übertragung ist die Empfindlichkeit gegenüber Störspannungen. Diese können entstehen durch:

  • Einstreuungen infolge elektrische Felder
  • Einstreuungen infolge magnetischer Felder
  • Potentialdifferenzen zwischen den geräteinternen Massen zweier Audiogeräte.

Störspannungen können die Übertragung des Audiosignals unterschiedlich stark beeinträchtigen, je nach Leitungsführung.

Bei symmetrischer Ausführung der Leitung (und Eingangs- und Ausgangsstufen) (s. Kapitel 4) ist die Empfindlichkeit gegenüber Störungen wesentlich geringer als bei unsymmetrischer Ausführung (s. Kapitel 3). Dagegen ist die unsymmetrische Leitungsführung kostengünstiger und wird daher im Consumer-Bereich verwendet. Darüberhinaus ist die Leitungsführung innerhalb von Audiogeräten (auch in professionellen) oft unsymmetrisch aufgebaut, da dies sowohl platzsparender und wirtschaftlicher als auch qualitativ problemlos möglich ist.

In Kapitel 5 werden Verbindungsmöglichkeiten unsymmetrischer mit symmetrischen Geräten, sowohl in der Richtung unsymmetrisch zu symmetrisch als auch symmetrisch zu unsymmetrisch, aufgezeigt. Das folgende Kapitel 2 beschäftigt sich mit der Entstehung von Störspannungen zwischen zwei Geräten.

Full Text & Additional Material

The bachelor thesis can be downloaded here.

Notice

As in 2011 the Acoustics and Audio Group moved from the Institute of Broadband Communications (IBK) to the Signal Processing and Speech Communications Laboratory (SPSC), the puplishing location of this thesis also was transfered from the IBK to the SPSC-website.