Signal Processing and Speech Communication Laboratory
homestudent projects › Entwurf und Bau einer variablen Akustik

Entwurf und Bau einer variablen Akustik

Status
Finished
Type
Bachelor Project
Seminar Type
Elektro- und Raumakustik, Seminar (3 SE)
Announcement date
24 Nov 2015
Student
Stefan Ziesemer
Mentors
Research Areas

Kurzfassung:

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der raumakustischen Optimierung eines Besprechungs- und Pausenraumes des Instituts SPSC im Gebäude Inffeldgasse 16 der Technischen Universität Graz. Zunächst wird dabei der Ausgangszustand des Raumes in Messung und Simulation festgestellt.
Die Konzeption der neuen Akustik erfolgt dann anhand der ÖNORM B 8115-3 „Schallschutz und Raumakustik im Hochbau, Teil 3: Raumakustik” durch das Einbringen von Schallabsorbern. Ein wichtiges Kriterium bei der Planung ist, dass diese Absorber variabel montierbar sind, um für
die weitere Entwicklung des im Raum installierten DIRHA-Systems (eine Sprachsteuerung für Smart Home Anwendungen) verschiedene raumakustische Szenarien schaffen zu können. Der Absorptionsgrad der Absorber wird mit Hilfe einer Messreihe im Impedanzrohr untersucht. Die
Ergebnisse der verschiedenen Messungen dienen der Planung, Konstruktion und Montage der Absorber. Abschließend erfolgt eine erneute Messung und Simulation des akustischen Zustands des Raumes zur Bewertung der erzielten Veränderung.

Abstract:

This thesis deals with the room acoustical improvement of a conference and break room of the SPSC laboratory, located at Inffeldgasse 16, University of Technology Graz. At first, the actual state is determined by measuring the room impulse response and creating
a simulation model. The concept of the new acoustic is acquired by placing sound absorbers in the room, using the Austrian standard ÖNORM B 8115-3 as a guideline. An important criterion for the absorbers is, that they can be mounted variable, to provide different room
acoustic scenarios for the developers of the DIRHA-system (a speech interaction system for smart home applications), which is also installed in that very room. The absorption coefficient of the absorber is measured in the impedance tube. With those results the absorbers are designed,
build and installed. Finally room acoustical measurements and simulations of the new situation are repeated, to evaluate the achieved improvements.

You can download the full version of the thesis here