Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten

Aktuelles WS 2017/18

  • Die Folien zur Vorbesprechung am 13.10. gibt es hier
  • Deadline für Artikel: Di 6.1.2018 (do be discussed)

Präsentationen

Im ersten Teil dieser Lehrveranstaltung sollen die Teilnehmer in Dreiergruppen Präsentationen zu den folgenden Themen halten:

  • (A) Einleitung eines Artikels (zB Swales Three Move Model) - Folien
  • (B) Titel/Abstract/Conclusion eines Artikels - Folien
  • (C) Methoden/Resultate/Diskussion (Abbildungen, Tabellen) - Folien
  • (D) DOs and DON'Ts in Scientific Writing (Englisch) - Folien Folien
  • (E) Peer review/Reviewer Response-Folien
  • (F) Literatursuche/Zitierregeln/Tools - Folien
  • (G) Abhaltung einer wissenschaftlichen Praesentation - Folien
  • (H) Plagiat/Selbstplagiat/Copyright/Preprint - Folien
  • (L) Wissenschaftsethik/Gute wissenschaftliche Praxis - Folien

Papers

Im zweiten Teil der Lehrveranstaltung sollen die TeilnehmerInnen einen kurze Artikel zu einem Thema aus der Signalverarbeitung und Mustererkennung schreiben.

Es gibt dieses Jahr zwei Optionen:

1) Wer schon ein Thema fuer seine Bachelorarbeit hat, kann einen Artikel zu seinem Bachelorthema verfassen. Dies hat den Vorteil, dass man im Rahmen der Lehrveranstaltung auch am Text fuer die Bachelorarbeit arbeiten kann und dass man einen Artikel zu einem Thema schreibt, dass man gut kennt.

2) Wer noch kein Bachelorthema hat, schreibt im Team mit einem zweiten Studenten einen Artikel zum Tehma  "Periodic Interference Cancellation". Die TeilnehmerInnen sollen dazu aus einer Sprachdatei (mat-file) die Frequenz der Interferenz bestimmen und diese mittels eines selbst entworfenen Filters entfernen. Zum Filterentwurf duerfen beliebige Hilfsmittel verwendet werden (z.B. Filter Design Toolbox in Matlab). Ziel ist nicht, ein besonders gutes Filter zu entwerfen, sondern den eigenen Entwurf so gut wie moeglich zu praesentieren!

Richtlinien fuer den Artikel:

  • Der Artikel soll KEIN Tutorial/Overview-Paper sein! Stellt klar, was an eurer Methode neu ist, und warum sie besser funktioniert als die bisherigen Methoden.
  • Achtet auf eine uebersichtliche Gliederung!
  • Der Artikel muss in LaTeX verfasst werden (ieeetran-class, siehe unten) und 4 Seiten haben.
  • Mindestens 4 Referenzen (keine Vorlesungsfolien, Websites, etc.)
  • Tabellen und Abbildungen muessen beschriftet und im Text referenziert werden.
  • Stellt sicher, dass euer Filter im Artikel gut erklaert wird. Verwendet z.B. Tabellen fuer die Filterkoeffizienten, oder Abbildungen fuer den Betragsfrequenzgang bzw. den Pol-/Nullstellenplan.
  • Analysiert die Performance eures Filters: Vergleicht das SNR nach der Filterung mit dem SNR vor der Filterung. Verwendet dazu folgendes Skript: computeSNR.m

Deadline fuer Artikel: Di. 06.01. 2018, 23:59.

Review-Prozess

Das Review Formular findet ihr hier.

Das Assignment der Reviews findet ihr hier.

Jedes Paper wird von einer Gruppe reviewed, ebenso einmal von einem der Betreuer. Fuer jedes Paper gibt es am Ende also zwei Reviews, welche zusammen fuer die Bewertung des Beitrages herangezogen werden. Die Reviews sind ein wichtiger Teil der Gesamtbewertung!

Beurteilungskriterien

Die Beurteilung wird u.a. anhand des folgenden Schluessels durchgefuehrt:
  • Praesentation der Tools/Methoden wissenschaftlichen Arbeitens: 30%
  • Verfassen des Artikels (Qualitaet, zeitgerechte Abgabe, Verwendung empfohlener Tools, Einarbeitung der Korrekturen nach dem Review, etc.): 55%
  • Verfassen des Reviews (Qualitaet, zeitgerechte Abgabe, Detailliertheit des Reviews): 15%
  • Abgabegespräch (Anwesenheitspflicht, Durchbesprechen der Artikel und Reviews)

Notenschluessel:

Punkte

Note

>= 88
1
75 ... 87
2
62 ... 74
3
49 ... 61
4
<= 48
5

Unterlagen

Allgemeines

  • IEEEtran-Dokumentklasse (inkl. bibstyle und HowTo): http://www.ctan.org/tex-archive/macros/latex/contrib/IEEEtran/
  • IEEE Author Digital Toolbox (inkl. Editorial Style Guide, Author's Guide, etc.): http://www.ieee.org/publications_standards/publications/authors/authors_journals.html
  • Literatur/Quellenangaben:
    • JabRef: Tool zum Erstellen von BibTeX-Dateien fuer Quellenangaben (Java; Windows/Linux). Es gibt "Required Fields" und "Optional Fields" - grundsaetzlich muessen alle Required Fields ausgefuellt werden. Fuer Optional Fields gilt das Prinzip der Einheitlichkeit: Wenn bei einer Konferenz "Address" ausgefuellt wird, muss bei allen Konferenzen der Konferenzort angegeben werden; wenn bei einem Journal die "Number" (nicht zu verwechseln mit "Volume") angegeben wird, muss das bei allen geschehen.
    • IEEEXplore: Digitale Bibliothek von IEEE, Vollzugang ueber TU Graz (Studienzentrum bzw. VPN-Einwahl). BibTeX-Eintraege sind von IEEEXplore direkt verfuegbar -- einfach den Eintrag in die BibTeX-Datei kopieren.
    • Google Scholar: Ideal zur Suche von Referenzen, die nicht von IEEE herausgegeben werden. Hat neben der direkten Suche einige nette Funktionen: "Alle Versionen" zeigt verschiedene Links zum selben Artikel -- hilfreich vor allem, wenn ein Artikel z.B. bei Springer veroeffentlicht ist (kein Vollzugang der TU Graz), der Autor aber eine freie Version auf seiner Website hat. "Zitiert durch" zeigt jene Artikel an, die den gesuchten Artikel zitieren -- sehr hilfreich fuer Literatursuche zu einem bestimmten Themengebiet.
    • Generelle Informationen zum Zitieren von Werken findet ihr im Editorial Style Guide der IEEE Author Digital Toolbox (siehe oben).

Aufbau/Inhalt eines wiss. Artikels, Do's and Don'ts

Review-Prozess

Plagiarism

Verifikation, Falsifikation, Methodischer Skeptizismus

Wissenschaftsethik

 

Term: 
Winter
Education Level: 
Bachelor Level
AttachmentSize
speech_signals.mat_.zip1003.51 KB
ReviewFormVw.doc18 KB
VWAVorbesprechung.pdf197.85 KB
VWAVorbesprechung.pdf197.1 KB
presentation_D_stoeckl_lackner_2017.pdf196.79 KB
TitelAbstractConclusion.pdf292.27 KB
VWA_Thema_C.pdf387.05 KB
DoesandDonts in scientific writing reisenhofer tumfart.pdf637.05 KB
VWA_Einleitung_Artikel.pdf277.84 KB